Kloster St. Theodosius

Das Kloster St. Theodosius wurde 476 n. Chr. gegründet und liegt 12 Kilometer östlich von Bethlehem. Dieses Kloster wurde während der persischen Invasion zerstört und später von der griechisch-orthodoxen Kirche über den Ruinen einer alten Kreuzfahrerkirche wieder errichtet. Eine weiße Höhle markiert die Grabesstätte des Heiligen Theodosius. Die Tradition erzählt, dass hier die Weisen Rast gemacht haben, als Gott ihnen im Traum erschien und sie vor einer Rückkehr nach Herod warnte. Heute leben in dem Kloster rund ein Dutzend Mönche.

Kloster St. Theodosius.